Die Guten ins Töpfchen, und wo bleiben die Schlechten?

Die Idee des US National Institutes of Health die Arzneimittelhersteller zu verpflichten auf einer Webdatenbank alle auch Studien mit negativen Ergebnissen von klinischen Wirkstoffuntersuchungen ist sehr klug. Dadurch gehen nicht mehr negative Ergebnisse verloren. (siehe Telepolis)

Leider konnte ich für Deutschland nichts der gleichen für Wirkstoffe für den Pflanzenschutz finden – auch dort ist zu erwarten das es viele Studien gibt die negative Auswirkungen auf Nichtzielorganismen etc. beschreiben, oder Studien die das Nichtwirken gegenüber Schaderreger dokumentieren, was Unterumständen doppelt Forschung vermeinend würde,  nicht veröffentlicht werden.

Auf den Seiten er in die Zulassung involvierten Organisationen (JKI, BVL, UBA, BfR) ist nichts dergleichen  zu finden.

Wer sachdienliche Hinweise hat kann mir gerne eine Kommentar hinterlassen.

Ein weitere guter Ansatz der Wissenschaftscommunity sind übrigen die Journal of negative results:

Journal of negative results: ecology & evolutionary biology

Journal of negative results in biomedicine

Journal of Articles in Support of the Null Hypothesis