Archiv der Kategorie: Wissenschaft

Rhizotonia solani

Die meisten Menschen in Deutschland haben das Pathogen Rhizotonia solani wenn überhaupt als Widerstandsfähiger hartnäckiger schwarzer „Dreck“ an Kartoffeln war genommen. Der nicht der Gesundheit schadet, aber der Optik. Dem Landwirt und Kartoffelanbauer ist das Pathogen als Wurzeltöterkrankeit bekannt, welche neben den besagten „Dreck“ welches Sklerotien sind, zu deformierten Knollen und Dry-core führen.
Unter den Bedingungen des ökologischen Landbaus kann das Pathogen u.a durch die Einhaltung von Fruchtfolgen, gesunden Pflanzgut, dem Vorkeimen und dem vermeiden von strohreichen Düngern vorgebeugt werden. In Experimenten an der Universität Kassel in Witzenhausen hat sich der Einsatz von ligninhaltigen Komposten als ein sehr  guter neuer Regulierungsansatz gezeigt (Schulte-Geldermann, et. al. 2009).

Rhizoctonia solani im Labor
Rhizoctonia solani im Labor

Einen Einblick in das Leben des Pathogens zeigt ein schön gemachtes Video der Amerikanischen Phytopathologische Geselschaft (APS). Dort führt das Pathogen durch die Zunahme der Direktsaat und Minimalbodenbearbeitung auch im Getreidebau zu Problemen:

Wenn soll ich wählen – Hinweise zur Wahlentscheidungsfindung

In einer Woche findet die Bundestagswahlen statt und mancher steht vor der Frage wem gebe ich meines Stimmen. Neben dem persönlichen Rückblick, „was war mir wichtig und wie haben sich die Parteien dazu in den letzten Jahren positioniert“, gibt es eine Reihe von weiteren Hilfe zur Wahlentscheidung zum einen die aktuellen Wahlaussagen der Parteien wie Wahlprogramme und Flyer etc. Hierzu nur ein Zitat von Franz Müntefering (SPD):
 
 

„Wir werden als Koalition an dem gemessen, was in Wahlkämpfen gesagt worden ist. Das ist unfair.“ (Quelle: polit-bash.org)

 
Hier trotzdem die Programme der sechs im Bundestag vertreten Parteien: CDU, GrünenLinke, Piraten und SPD (alphabetische Reihung)
Eine Übersicht über alle  zur Wahl angetreten Parteien gibt es hier höchst offiziell.
 
Dann gibt es natürlich noch den Wahlomaten der  Bundeszentrale für politische Bildung – der einen nicht vor Überraschungen schützt wer alles eine ähnliche Meinung vertritt wie man selbst – ein gewisser Unterhaltungswert  hat das ganze wenn man das Ergebnis nicht zu ernst nimmt – besonders wenn man die ganz kleine Parteien mit berücksichtigt. 
 
Schließlich gibt es noch die Wahlprüfsteine von NGO und Lobbyverbänden– hier ein paar davon von Themenfeldern die nicht permanente in den Medien sind– die meiner Meinung nach, jedoch auch bedeutsam sind:
 
Themenfeld: Ökolandbau
 
    Bund der ökologischen Lebensmittelwirtschaft
 
    Naturland
 
Themenfeld: Zugang zu Wissen (open- access, open – source…) 
 
    Hochschulreaktorenkonferenz

(open – access und allg. Hochschulfragen)  [via wissenschaftsurheberrecht.de]

    Bibliothek & Information (BID)

 (open – access u.wissenschaftsfreundliches Urheberecht) [via verweisungsform.de]

  
 Free Software Foundation Europe (FSFE)

(open source)

 
 
Themenfeld Netzpolitik
 
    Netzpolitik.org

 mit eigen so wie Links zu weiteren Wahlprüfsteinen

 
Daneben gibt es natürlich andere wichtige Politikfelder wie z.B. soziale Gerechtigkeit, Energiepolitik bei denen die Positionen der Parteien meines Erachten durch die Medien deutlichst klar werden.
 
 Und Schluss endlich gibt es für alle die die “Schnauze“ voll haben von leeren Politiker Worthülsen und Satzfragmenten:

und jetzt alle YEAAHH
 

Direkt Zugriff auf Journalartikel via DOI mit Firefox

Wer viel mit wissenschaftlichen Artikeln zu tun hat, hat vielleicht auch schon einmal eine Digital Object Identifier (DOI ) wie z.B. diese Doi:10.1111/j.1365-3059.2008.01860.x bemerkt.
Diese Signatur ist Vergleichbar mit einer ISBN oder ISSN wie man sie von Büchern und Zeitschriften her kennt, nur das sie direkt auf spezifischen Artikel verweist.

Um eine DOI Signatur im Browser zu nutzen, gibt es neben der Suche mit den üblichen verdächtigen Suchmaschinen oder der DOI Server Suche eine sehr viel komfortable Möglichkeit DOI’s direkt im Firefox zu nutzen. Hierzu muss nur folgendes Add-ons installiert werden:

https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/718

Uns schon reicht es den DOI in die Adresszeile zu kopieren um zum Artikel zukommen – bzw. zumindest zum Abstract je nach Verlag.

Rekrutierung alla US- Army für Phytopathologen?

Die Jungs die das „Werbevideo“ „PHYTOPATHOLOGY WANTS YOU!“ für Phytopathologie gedreht haben müssen ziemlich durch sein – wenn sie glauben damit jemanden für die Materie begeistern zu können – ganz zu schweigen von der fehlenden Realitätsnahe gegen Ende….*

*grins* 😉

* Aus eigener Erfahrung weiß ich das Phytopathologen zumindest in Europa nicht mit automatischen Schnellfeuerwaffen durch die Gegend laufen -:-)

Science Comments: Eine Tocher der Creative Comments Initative für die Wissenschaft

Aus der populären Creative Comments Initative die die  Creative Commons Lizenz entwickelt hat (unter der auch diese Blog veröffentlicht wird) ist die Science Comments Initiativ hervorgegangen. Sie versucht das Model der durch den Autor schrittweise angepassten öffentlichen Nutzungsrechtevergabe von Creative Comments (mehr zum Prinzip in Kurzform bei Wikipedia) auf die Wissenschaft anzuwenden.

Das Projekt hat derzeit drei Schwerpunkte:

  • Entwicklung eines Wissenschaftlichen Copyright (Science Commens ) das ermöglicht das Forschungsergebnisse oder Daten zur legalen Weiterbenutzung freigegeben werden
  • Biologischen Material Transfer Projekt, welche die Entwicklung von modulares Vereinbarungen auf Basis des Science Commens für einen günstigen und schnellen Austausch von biologischen Matrialen (DNA, Zelllinien etc.) vorsieht.
  • Für die Bereiche Neurologie und Medizin und ihrer angrenzenden Bereiche soll noch einen open source Wissensmanagmentplattform geschaffen werden.

Für mehr Informationen: die  Projekt Homepage http://sciencecommons.org/

Oder in Schnellform in 129 min (gedreht von  Jesse Dylan, dem Regisseur von Obama’s “Yes we can”):

[via Commentsblog sowei via netzpolitik.org]